Montag, 15. Juni 2015

Spaghetti mit Butter, Salbei und Parmesan

Was macht man, wenn man am Sonntagabend riesigen Hunger hat, sich aber nicht mit einer langweiligen Brotscheibe zufrieden geben will? Man begibt sich auf seinen Balkon, entdeckt den vor Blättern strotzenden Salbei und findet doch tatsächlich noch Butter im Kühlschrank. Da Nudeln sowieso immer auf Vorrat vorhanden sind, war schnell klar was es gibt!

Zutaten für 2 Personen mit großem Hunger:

250 g Nudeln, am besten Spaghetti
80 - 100 g Butter
10 - 15 Blätter Salbei
1 Knoblauchzehe
100 g Parmesan
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Spaghetti bissfest garen. 

Währendessen Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. In der Zwischenzeit den Salbei in feine Streifen schneiden und die Knoblauchzehe fein hacken. Beides in die Butter geben und darin bei geringer Hitze braten und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. 

Die Spaghetti abgießen und noch tropfnass in die Butter geben. Den Parmesan hinzugeben und alles gut mit der Butter vermischen. Anschließend nochmal abschmecken. 

Die Spaghetti mit Parmesan bestreut servieren und genießen.

Kommentare:

  1. Hmmmm... da kann man sich reinsetzen - so lecker!
    Gruß Papierfrau

    AntwortenLöschen
  2. Ich scroll hier grad so durch Deine Rezepte und sehe dieses hier. Ich habe in meiner Gewürz-Großbestellung Salbei dabei gehabt (getrocknet) und der steht als einziges noch völlig unangetastet hier rum. Meinst du das geht auch getrocknet? Ich bin nämlich total überfragt was ich damit anfangen kann ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh... das ist eine gute Frage. Wenn die Blätter im ganzen getrocknet sind geht das sicher. Man dünstet sie ja in der flüssigen Butter und somit werden sie ja wieder weich. Ich könnte mir vorstellen, dass das gut funktionieren könnte. Probier's doch einfach mal aus und berichte :-) Würd mich auch interessieren!

      Liebe Grüße,
      Lola

      Löschen

Ihr habt was dazu zu sagen? Scheut euch nicht, und schreibt einen Kommentar :-) Ich freue mich sehr darauf!

Natürlich könnt ihr mir auch gerne eine Mail schicken an:
gutenahrungmachtgluecklich@web.de