Mittwoch, 8. Oktober 2014

-Snack it!- Knusprige Brotchips

Also, ich muss ja jetzt mal was gestehen! Ich steh auf Snacks und Knabberzeugs! Und die absoluten Spitzenreiter sind bei mir die bösen bösen Chips! So lecker und so ungesund! Das geht natürlich garnicht! Aber fast jeden Abend befinde ich mich im persönlichen Krieg mit mir selbst! Man muss sich das mal vorstellen... Ich steh vom Abendessenstisch auf, setz mich aufs Sofa und schon könnte die Mapferei weitergehen... schrecklich! Aber da es so anstrengend ist, immer "NEIN!" zu sich selbst zu sagen, versucht man als Mensch natürlich Alternativen zu finden! Und sind wir doch mal ehrlich... man hat einfach nicht immer Lust auf Obst! Diese Brotchips sind super für Heißhungerattacken auf dem Sofa. Man kann sie in größerer Menge herstellen und sie halten sich in einer verschließbaren Box knapp eine Woche. Außerdem kann man altes Brot auf diese Weise richtig lecker verarbeiten. Man kann diese Brotchips auch mit Kräutern, wie z.B. Rosmarin oder Thymian, verfeinern. Auch ohne Öl sind sie sehr lecker.

Zutaten:

altes Brot
Olivenöl
Salz
Knoblauch

Zubereitung:

Das Brot mit der Brotmaschine in sehr dünne Scheibchen schneiden. Anschließend in kleine Stücke schneiden. 

Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem Öl vermengen. Denkbar wäre auch, das Öl mit dem Knoblauch im Mörser zu vermengen. Dabei wird das Knoblaucharoma noch intensiver. 

Nun die dünnen Brotscheibchen auf einem Backpapier verteilen und mit dem Öl wirklich nur ganz dünn bestreichen. Nun die Brotscheiben noch leicht salzen.  

Anschließend werden die Brotchips bei 170 °C etwa 10 min im Ofen gebacken. Passt aber etwas auf, denn sie werden schnell dunkel. Lieber vorher mal nachschauen, ob sie schon knusprig sind. Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Snacken und Knabbern :-)

Kommentare:

  1. Haha ich bin auch so eine von der Knabberfraktion.. spätestens wenn wir abends auf der Couch sitzen und irgendeine Serie gucken muss ich einfach ein paar Chips oder gesalzene Nüsse dazu mapfen.. :-) die Idee mit den Brotchips gefällt mir daher super gut!!

    liebe Grüße,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Da kann man gar nicht widerstehen!... ich kenne das so ähnlich, mache es aber im Toaster und so gibt es bei uns nie altes Brot im Haus.
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen

Ihr habt was dazu zu sagen? Scheut euch nicht, und schreibt einen Kommentar :-) Ich freue mich sehr darauf!

Natürlich könnt ihr mir auch gerne eine Mail schicken an:
gutenahrungmachtgluecklich@web.de