Dienstag, 25. Februar 2014

Dinkelvollkorn-Kartoffelbrot mit Rosmarin


Hier wieder mal ein Brotrezept! Ich habe das Brot abends gebacken, in der Hoffnung, dass es nach einer Stunde Backzeit (so wie es im Rezept angegeben war) auch wirklich fertig ist... Falsch gedacht... Es dauerte nahe zu 2 Stunden in meinem Ofen... Aber nichts desto trotz... es schmeckte wunderbar! Ich habe es allerdings nur mit Dinkelvollkornmehl gebacken, da ich dieses noch vorrätig hatte. Wieder mal eine tolle Beilage zu Salaten und zu Gegrilltem! Bei diesem wunderbaren Wetter draußen haben ja doch schon die ein oder anderen den Grill angeworfen :-) Ach ja, das Rezept stammt aus der neuesten Lecker-Ausgabe... Also liebe Leckerredaktion... Bitte überdenkt eure Backzeiten!!

Zutaten für 1 Laib:

600 g mehligkochende Kartoffeln
5 - 6 Zweige Rosmarin
350 g Dinkelvollkornmehl (oder 200 g Weizenmehl + 150 g Dinkelmehl)
1/2 Päckchen Backpulver
150 ml Milch
Meersalz
Paprikapulver

Zubereitung:

300 g Kartoffeln schälen, kochen und mit einem Kartoffelstampfer stampfen. Bei Seite stellen und abkühlen lassen.

Den Rosmarin kleinhacken und etwas davon beiseite stellen. Nun zusammen mit Mehl, Backpulver, etwa 1 1/2 TL Salz und Paprikapulver in einer großen Schüssel mischen. Die übrigen 300 g Kartoffeln schälen, fein reiben und danach ausdrücken. Zusammen mit den gestampften Kartoffeln und der Milch zum Mehl geben und zuerst mit dem Knethaken, dann mit den Händen zu einem schönen glatten Teig verarbeiten. 

Nun die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig darauf zu einem Laib formen. Nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Die Oberfläche des Teiges mit einem scharfen Messer einschneiden wie es euch beliebt. Nun mit dem restlichen Rosmarin und etwas Meersalz bestreuen. 

Nun bei 200 °C erstmal eine Stunde in den Ofen geben. Nach 45 min mit Alufolie abdecken. Nun müsst ihr einfach mal schauen... Vielleicht backt euer Ofen ja anders, aber ich habe nach einer Stunde Backzeit die Temperatur auf 220 °C erhöht und hatte das Brot nochmals insgesamt 40 min im Ofen. Ihr müsst euch da also etwas rantasten. Ich hab es nach dieser Zeit dann einfach rausgenommen, weil es schon kurz vor 12 Uhr war und ich einfach total müde war! Also backt es, wenn ihr Zeit habt, und nicht mal eben noch schnell ein Brot backen wollt :-) Wenn ihr ganz schnell ein Brot backen wollt empfehle ich euch das hier!


Kommentare:

  1. WOOOWOWOW Das Brot sieht ja genial aus! Ich hab auch schon oft Brot gemacht - aber keins hat so ausgesehen.... Bist du Bäcker? :-)
    Toll das würde ich jetzt gern mit Butter und Schnittlauch essen!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich und Bäckerin?? Nein, nein.... das wirklich nicht! Das ist reines Glück! Erst kürzlich gingen 3 andere Brote schief, die beim ersten Mal super funktioniert haben :-( Aber ich muss selbst zugeben, dieses sieht wirklich verdammt gut aus! Aber wie gesagt, ich dachte es wird niemals fertig ;-) Es schmeckt wunderbar, probiers doch mal aus :-)

      Liebe Grüße
      Lola

      Löschen

Ihr habt was dazu zu sagen? Scheut euch nicht, und schreibt einen Kommentar :-) Ich freue mich sehr darauf!

Natürlich könnt ihr mir auch gerne eine Mail schicken an:
gutenahrungmachtgluecklich@web.de