Sonntag, 21. Dezember 2014

Weihnachtsbäckerei: Rumtrüffel

Ja, ich weiß... wir haben den 21. Dezember und auf diesem Blog fand sich noch kein einziges Plätzchenrezept! Das ist ganz fürchterlich, das geb ich zu, aber ich kann nichts dafür! ICH BIN UNSCHULDIG! Es ist nicht so, dass ich Plätzchenbacken nicht mag! Gebacken hab ich nämlich schon vor 2 Wochen. Da ich aber seit fast 2 Monaten macbooklos bin (was für einen Blogger recht unvorteilhaft ist), gestaltet sich das alles recht schwierig mit der Bildbearbeitung und dem Schreiben... 
Ein Weihnachten ohne Plätzchen und leckere sündige Kleinigkeiten? Das ist ein Skandal, das geht natürlich nicht! Deshalb bekommt ihr hier doch noch ein paar leckere Plätzchenrezepte und Leckereien von mir. Diese Rumtrüffel sind relativ schnell und super einfach herzustellen und machen auf dem Plätzchenteller ordentlich was her!

Für 20 Rumtrüffel:

100 g dunkle Kuvertüre
100 g weiße Kuvertüre
60 g Sahne
6 EL Rum
35 g Butter
35 g Kokosfett
200 g Schokostreusel

Zubereitung:

Beide Kuvertüren zusammen im Wasserbad schmelzen und gut verrühren. 

Die Sahne zusammen mit dem Rum in einem Topf erhitzen. Die Butter und das Kokosfett darin zerlassen und nun die Kuvertüre mit einem Schneebesen zu einer geschmeidigen Masse verrühren. 

Die Masse sollte etwas zäh und dickflüssig sein und das Fett sollte sich mit den restlichen Zutaten vermengt haben. Wenn sich das Fett noch an der Oberfläche absetzt, dann nochmal auf ganz kleiner Flamme fest verrühren.

Nun eine viereckige Form mit hohen Kanten (Ich habe dafür eine meiner Aufschnittboxen verwendet) mit Klarsichtfolie auslegen und die Masse hineingießen. Mit Klarsichtfolie oder einem Deckel abdecken und 24 Std. im Kühlschrank kalt stellen. 

Nun die Platte herausheben und in 20 Vierecke teilen. Bei mir war die Masse etwas weich aber ich hab mir einfach mal eingeredet, dass das so sein muss. Da die Masse so weich war, haben wir die Hälfte der Masse während des Rollens noch im Kühlschrank gelassen.
Aus jedem Viereck mit den Händen (mit Einmalhandschuhen funktioniert es besser) eine kleine Kugel formen und so lange in den Schokostreuseln wenden, bis sie vollständig damit umhüllt sind.

Anschließend die Kugeln in Pralinenförmchen legen und in einer Blechdose oder Tupperdose kühl aufbewahren. Dabei erlangen sie auch ihre Festigkeit wieder. Lasst es euch schmecken!  

Kommentare:

  1. Na ja, Rumtrüffel gehen doch eigentlich das ganze Jahr über oder? ; )
    Ich habe jedenfalls schon wieder Lust auf ein paar Kügelchen :D

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja :-) Rumtrüffel gehen immer und schmecken immer!
      Rumkugeln zum rumkugeln :-)

      Liebe Grüße
      Lola

      Löschen

Ihr habt was dazu zu sagen? Scheut euch nicht, und schreibt einen Kommentar :-) Ich freue mich sehr darauf!

Natürlich könnt ihr mir auch gerne eine Mail schicken an:
gutenahrungmachtgluecklich@web.de