Montag, 24. Juni 2013

Cremiges Erbsenpüree mit gebratenem Lachsfilet und Thymianbutter



Heute mal eine leckeres Gericht bei Schluck- und Kauproblemen... jaa ihr lest richtig! Ich bin nämlich seit 3 Tagen um 2 Weisheitszähne ärmer... Und ich denke, jeder von euch, der das hinter sich hat, weiß was ich meine! Allein die Prozedur der Entfernung war fürchterlich... auch wenn man aufgrund der Betäubung nichts spürt! Ich bin nur heilfroh, dass ich es hinter mir hab! Nun ernähre ich mich momentan ausschließlich von Kartoffelbrei, Suppen und Obstbrei jeglicher Art! Aber nichts desto trotz... heute ist SONNTAG! Drum gibts auch was leckeres... Das Lachsfilet war sehr zart, sodass das keine Probleme machte... Das Erbsenpüree war wirklich sehr cremig, fast etwas zu flüssig! Ich habe mich da mit dem Wasser etwas verschätzt! Im Rezept unten hab ich das allerdings schon berücksichtigt :-) Es schmeckte jedenfalls trotz Schmerzen sehr gut und machte satt! Die Rezeptidee ist von lecker.de!

Zutaten für 2 Personen:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
4 kleinere mehligkochende Kartoffeln
200 - 250 g Tiefkühlerbsen
150 ml Gemüsebrühe
4 Stiele Thymian
2 tiefgefrohrene Lachsfilets
25 ml Schlagsahne
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Öl
Butter 
25 g Butter

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe putzen und fein würfeln. Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Die Lachsfilets mit Salz und Pfeffer würzen.

Etwas Öl mit Butter in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebel und den Knoblauch andünsten. Die Kartoffeln zusammen mit den Erbsen hinzugeben, andünsten und mit Brühe ablöschen. Zugedeckt nun etwa 15 - 20 min garen. 

25 g Butter in einen kleinen Topf geben und die abgezupften Thymianblätter hinzugeben. Die Thymianbutter langsam schmelzen lassen, mit wenig Salz würzen und "warmhalten".

Währendessen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lachsfilets darin von beiden Seiten scharf anbraten. Nun ca. 2 EL Wasser hinzugeben (Achtung, das kann etwas spritzen!), die Hitze verringern und den Deckel aufsetzen. Hierbei aufpassen, denn der Lachs braucht höchstens 6 - 7 min. Wenn der Lachs fertig ist, muss der nächste Schritt ebenfalls erledigt sein :-)

Je nachdem, wieviel Wasser sich noch in der Kartoffel-Erbsenmasse befindet, diese abgießen oder mit pürieren. Die Sahne und etwas Butter unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat vorsichtig abschmecken. 

Nun das Erbsenpüree zusammen mit dem Lachs anrichten und mit Thymianbutter beträufelt servieren. 

Kommentare:

  1. Oje, ich wünsche Dir gute Besserung. Bei mir gab es damals fast nur Babygläschen als ich die Weisheitszähne gezogen bekam. Da wäre mir dein Erbspüree mit dem Lachs 1000x lieber gewesen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das kann ich mir sehr gut vorstellen :-) Dankeschön für dein Mitgefühl!! Nervig ist eben, dass man sehr lang zum essen braucht... und ich für meinen Teil, sehne mich sehr nach einer Scheibe Brot mit Schinken... Dieser Obstbrei jeden morgen hängt einem irgendwann gewaltig zum Hals raus :-)

      Löschen

Ihr habt was dazu zu sagen? Scheut euch nicht, und schreibt einen Kommentar :-) Ich freue mich sehr darauf!

Natürlich könnt ihr mir auch gerne eine Mail schicken an:
gutenahrungmachtgluecklich@web.de